Willys MB 1943

Start der Restauration: 4. März 2013!

Der Willys MB von Roger! Eine umfassende Restauration war notwendig. Die Karrosserie und vor allem das Chassis waren in sehr schlechtem Zustand. Mehrere sichtbare Schäden, vermutlich Spuren eines kapitalen Unfalls und schlechte Rostreparaturen mussten so gut es ging korrigiert werden. Ein neuer Front- und Heckteil des Rahmens waren notwendig. Zum Glück kam nach dem Sandstrahlen der Blechteile nur wenig weiterer Rost zum Vorschein.

Sämtliche Komponenten, wie Achsen, Bremsen, Federn usw. wurden zerlegt, gereinigt, teilweise repariert und neu abgedichtet.Neue Bremsen und Bremsleitungen sind selbstverständlich. Neuer Kühler bis neuen Kabelstrang, neue Stossdämpfer bis neue Pedalwelle, neue Kupplung bis neue Handbremse. Alles wurde geprüft und vieles durch neue Teile ersetzt.

Weitere Fotos werden folgen. Stand 30. Mai 2013.

  • Willys1
  • Willys10
  • Willys11
  • Willys12
  • Willys13
  • Willys2
  • Willys3
  • Willys4
  • Willys5
  • Willys6
  • Willys7
  • Willys8
  • Willys9
  • WillysMB1943

Willys MB 1943

Ein weiteres Projekt hat seinen Abschluss gefunden. Der Fund aus dem Kanton Graubünden ware in einem erbarmungswürdigen Zustand aber doch noch mit der Originalkarrosserie zu retten. Aber der Weg war lang und mit viel Arbeit gespickt. Die nachfolgenden Bilder zeigen einen kleinen Ausschnitt der Arbeiten rund um die Restaurierung. Ich habe mich dazu entschlossen den MB in der Ausrüstung des Signal Corps zu bauen, dies auf Grund am MB gefundener Halterungen, Bohrungen und Funkausrüstung (Kabelführung und Verteildose). Ein weiterer Leckerbissen ist sicherlich auch der seltene Westinghouse Kompressor. Dieser erhöhte die Autonomie der Truppe durch die Möglichkeit im Gelände den Luftdruck anzupassen (bspw. Sand/Fels) oder im Reparaturbereich. Wie den Bildern zu entnehmen, war nicht nur die Karrosserie in einem sehr schlechten Zustand. Viel Teile mussten ersetzt oder repariert werden. Aber nun macht er Spass und als Abschluss wurde dieser MB im Juni 2010 vorgeführt und erhielt sicherlich zu recht den Veteranenstatus. (Aber nur in der strassentauglichen Version...ohne zusätzliche Anbauten natürlich, diese dienen nur zu Anschauungszwecken an Events).

 

  • img_1915
  • img_1917
  • img_1918
  • jeep willys 1943
  • jeep willys 1943_ 12
  • jeep willys 1943_ 7
  • jeep willys 1943_ 8
  • jeep willys 1943_ 9
  • jeep willys 1943_2
  • jeep willys 1943_3
  • jeep willys 1943_5
  • jeep willys 1943_6

Jeep Ford 1943

 

Der Ford GPW 1943 konnte ich in der Schweiz vor vielen Jahren als zerlegtes Fahrzeug kaufen. Der Zustand war erbärmlich, selbst der Motor war völlig hinüber, Blockriss reparieren, neue Büchsen, neue Kurbelwelle, Kolben, Nockenwelle, Oelpumpe, Zylinderkopf, Wasserpumpe, Schwungrad und und und .... erhöhten die Kosten der Restauration erheblich. Aber es war der Originalmotor! Also was tut man nicht alles dafür! Auf die Originalität habe ich grossen Wert gelegt... wo es ging... auch bei der Ausrüstung wurde, wo möglich, nur Original - Fordteile verbaut. Nach fast zwei Jahren Restaurationszeit kann sich das Resultat sicher sehen lassen.

Der Jeep ist heute im Besitz von Kurt und Jasmin Wyss, Oftringen.

 

  • ford1
  • ford2

JoomSpirit